13.08.01 15:10 Uhr
 3.294
 

Perverse "Gesundheitstips" mit Fotos von sterbenden Magersüchtigen

Die englische Zeitung 'The Observer' berichtet, das es im Internet immer mehr Webseiten gibt, die schwere körperliche- und psychische Krankheiten fördern. Vor allem geht es um die Krankheit 'Magersucht'.

Im Internet werden Webseiten betrieben, die Hungeranleitungen, Medikamententips und Anleitungen um seine Hunger zu umgehen veröffentlichen. Die Betreiber der Seiten sind meist selber magersüchtig.

Auf den Seiten geht es aber nicht um Abschreckung, eher soll dazu angetrieben werden, noch dünner zu werden. Oftmals sind Fotos von sterbenden magersüchtigen Mädchen auf den Seiten, als Vorbilder!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Gesundheit
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?