13.08.01 14:22 Uhr
 74
 

Symbiose von Maus und Mensch

Das ist die medizinische Sensation. Es ist gelungen, aus Stammzellen der Haut von Mäusen und Menschen, Nervenzellen herzustellen. Diese können zur Bekämpfung von Krankheiten des Gehirns hilfreich sein.

Es werden bereits seit 1987 Zellen zur Bekämpfung von Gehirnerkrankungen wie z. B. Parkinson gezüchtet.

Erfolge mit den gezüchteten Stammzellen konnten bereits verzeichnet werden. Es wurden beschädigte Nervenhüllen bei Versuchsobjekten wieder repariert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mensch, Maus
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad
Saarland: Blitzer wurde von Unbekannten geteert und gefedert
Kanada: Wunschkennzeichen "GRABHER" wegen Donald Trump verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?