13.08.01 14:04 Uhr
 1
 

Entwicklungs-Allianz von Aventis und Millennium

Der französisch-deutsche Pharmakonzern Aventis SA beabsichtigt, mit der amerikanischen Millennium Pharmaceuticals Inc. eine Vereinbarung bezüglich eines Medikamenten-Entwicklungs-Programms abzuschließen.

Gemeinsam wollen die Unternehmen elf Medikamente gegen entzündliche Krankheiten, wie Multiple Sklerose, Asthma oder rheumatische Arthritis, in das Projekt einbringen. Die Unternehmen wollen so einige Präparate bis zur ersten Jahreshälfte 2003 zur klinischen Testreife bringen.

Aventis kaufte im vergangenen Jahr für 450,0 Mio. Dollar Anteile an Millennium, um Zugang zu deren Fachwissen bei der Medikamenten-Entdeckung zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entwicklung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britin infiziert sich bei Sex-Spiel und stirbt an fleischfressender Infektion
Angebliche Videobeweise: Russland beliefert Taliban in Afghanistan mit Waffen
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?