13.08.01 14:04 Uhr
 1
 

Entwicklungs-Allianz von Aventis und Millennium

Der französisch-deutsche Pharmakonzern Aventis SA beabsichtigt, mit der amerikanischen Millennium Pharmaceuticals Inc. eine Vereinbarung bezüglich eines Medikamenten-Entwicklungs-Programms abzuschließen.

Gemeinsam wollen die Unternehmen elf Medikamente gegen entzündliche Krankheiten, wie Multiple Sklerose, Asthma oder rheumatische Arthritis, in das Projekt einbringen. Die Unternehmen wollen so einige Präparate bis zur ersten Jahreshälfte 2003 zur klinischen Testreife bringen.

Aventis kaufte im vergangenen Jahr für 450,0 Mio. Dollar Anteile an Millennium, um Zugang zu deren Fachwissen bei der Medikamenten-Entdeckung zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entwicklung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vier Milliarden Euro für jugendliche Migranten
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Nazis bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan:
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?