13.08.01 12:14 Uhr
 26
 

Wirbel um tödliches Bayer-Medikament: Mindestens 52 Tote

Wahrscheinlich gab es mehr Todesfälle mit dem Cholesterin-Medikament Lipobay von Bayer als bisher vermutet.

Von den 6 Millionen Patienten, die das Medikament eingenommen haben, sollen weltweit 52 gestorben sein. Das bestätigte die Bayer AG heute morgen. In Deutschland seien allerdings 'nur' 5 Menschen daran verstorben.

Die Folgen für Bayer sind verherend. Mehr als 4.000 Arbeitsplätze sollen wegfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayer, Medikament, Wirbel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?