13.08.01 11:27 Uhr
 22
 

Bund soll keine Zuschüsse für Münchens neue Arena geben

Das Bürgerbegehren 'Keine Münchner Steuermillionen für ein neues Stadion' glaubt, dass sich die Kosten der in München geplanten Arena auf bis zu 1 Milliarde Mark steigen könnten, welche sich dann die Steuerzahler teilen müssten.

Die Sprecherin des Bürgerbegehrens Annette Knote glaubt sogar an eine Veruntreuung von Steuergeldern, da beide Vereine 'rein kommerzielle Wirtschaftsunternehmen' seien.

Und kein solches Unternehmen könne sich die notwendige Infrastruktur vom Bund bezahlen lassen. Münchens Bürgermeister Ude sieht das anders und sagt, dass sich das Bürgerbegehren gegen die Interessen der Stadt richte.


WebReporter: hankyob
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Bund, Arena, Zuschuss
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Glottertal: Kuh wird in Festzelt panisch und verletzt mindestens elf Menschen
München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neymar verdient laut Football Leaks drei Millionen Euro im Monat
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Saudi-Arabien: Erstmals wurden Frauen im Stadion zugelassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?