13.08.01 11:08 Uhr
 0
 

EU genehmigt Kauf der DuPont-Pharmasparte

Die Europäische Kommission erlaubt die geplante Akquisition der DuPont-Pharmasparte durch den amerikanischen Medikamenten-Hersteller Bristol-Myers Squibb. Der Kaufpreis beträgt 7,8 Mrd. Dollar.

Die EU hat keine Bedenken hinsichtlich einer Wettbewerbsbeschränkung, da sich nur eine geringe Änderung des Marktanteils ergibt. Bristol-Myers bleibt auch weiterhin das fünftgrößter Pharma-Unternehmen der Welt.

Die Aktien von Bristol-Myers stiegen am Freitag in New York um 0,39 Prozent und schlossen bei 56,70 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Kauf, Pharma
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?