13.08.01 11:08 Uhr
 0
 

EU genehmigt Kauf der DuPont-Pharmasparte

Die Europäische Kommission erlaubt die geplante Akquisition der DuPont-Pharmasparte durch den amerikanischen Medikamenten-Hersteller Bristol-Myers Squibb. Der Kaufpreis beträgt 7,8 Mrd. Dollar.

Die EU hat keine Bedenken hinsichtlich einer Wettbewerbsbeschränkung, da sich nur eine geringe Änderung des Marktanteils ergibt. Bristol-Myers bleibt auch weiterhin das fünftgrößter Pharma-Unternehmen der Welt.

Die Aktien von Bristol-Myers stiegen am Freitag in New York um 0,39 Prozent und schlossen bei 56,70 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Kauf, Pharma
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?