13.08.01 10:59 Uhr
 40
 

Mit Teppichtrick 43.000 DM erbeutet

Händler boten einer Familie hochwertige Teppiche an. Die Familie zahlte 18.000 DM. Die Händler ließen minderwertige Teppiche als Pfand da. Später riefen die Händler an und erzählten, dass es zu Geldproblemen kam.

Sie forderten nochmals 25.000 DM, die durch eine Person abgeholt wurden. Als Pfand gab es wieder minderwertige Teppiche. Der Käufer merkte sich das Kennzeichen und fragte bei der Polizei nach.

Dort bekam man als Antwort, dass der Fahrzeughalter schon mit ähnlichen Taten bei der Polizei geführt wird.


ANZEIGE  
WebReporter: backcode222
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: DM, Teppich
Quelle: www.main-rheiner.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?