13.08.01 06:16 Uhr
 550
 

Schokoriegel und Hamburger sind schuld

Ein junger Polizist hat wegen krankhafter Freßsucht die Kündigung bei der Polizei bekommen.

Nach Aussage des Polizisten waren die Wechselschichten Schuld an seiner Freßsucht. Er habe ständig Schokoriegel konsumiert und jede Nacht Hamburger verspeist.

Auch eine Kur half nicht sein Gewicht zu reduzieren.
Kreislaufprobleme und Bludruck waren die Folge.
Jetzt ist der Polizist natürlich sehr verärgert.In wenigen Monaten wäre er Beamter geworden und damit unkündbar.


WebReporter: Pono
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.bild.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?