13.08.01 03:43 Uhr
 192
 

Beamen wird billiger durch neuen Laser

Das Team um Harald Weinfurter von der Universität München, haben einen Laser entwickelt, der mittels einer Laserdiode verschränkte Photonen erzeugt, die eine Wellenlänge von 428 Nanometer abstrahlen.

Die Laserdiode erzeugt jedoch Photonen mit einer Wellenlänge von 856 Nanometer. Ein Frequenzdoppler halbiert die Wellenlänge. Für eine effiziente Registrierung der Photonen müssen diese eine Wellenlänge von weniger als 450 Nanometer abstrahlen.

Der Laser des Teams um Weinfurter erreicht mit dieser Technik eine Rate von 10.000 registrierten verschränkten Photonenpaaren pro Sekunde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Laser, Beamen
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?