13.08.01 03:43 Uhr
 192
 

Beamen wird billiger durch neuen Laser

Das Team um Harald Weinfurter von der Universität München, haben einen Laser entwickelt, der mittels einer Laserdiode verschränkte Photonen erzeugt, die eine Wellenlänge von 428 Nanometer abstrahlen.

Die Laserdiode erzeugt jedoch Photonen mit einer Wellenlänge von 856 Nanometer. Ein Frequenzdoppler halbiert die Wellenlänge. Für eine effiziente Registrierung der Photonen müssen diese eine Wellenlänge von weniger als 450 Nanometer abstrahlen.

Der Laser des Teams um Weinfurter erreicht mit dieser Technik eine Rate von 10.000 registrierten verschränkten Photonenpaaren pro Sekunde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yoda_Lady
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Laser, Beamen
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?