12.08.01 21:00 Uhr
 1.378
 

"Holocaust Lüge" Schweizer Autor entlarvt

Das Buch 'Die Fragmente' des Schweizer Autors Binjamin Wilkomirski wurde 1995 veröffentlicht und als Zeitzeugnis des Holocaust gewertet. Es erzählt uns authentisch die grauenvolle Kindheit des jüdischen Schriftstellers in Auschwitz, Riga und Krakau.

Das Buch gewann mehrere Preise, unter anderem den nationalen jüdischen Literaturpreis. 1998 gab es erste Zweifel an der Echtheit der Geschichte, die von Daniel Ganzfried publik gemacht wurden.

Es stellte sich heraus, dass Wilkomirskis Identität falsch war und er ein nicht jüdischer, schweizer Staatsbürger namens Bruno Grosjean ist, der die Geschichte frei erfunden hatte und als Grundlage verschiedene literarische Quellen nutzte.


WebReporter: ropin
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweiz, Autor, Holocaust, Lüge
Quelle: www.jpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kassel
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?