12.08.01 20:53 Uhr
 103
 

F1 Ungarn GP : Prostituiertenaktion soll nicht wiederholt werden

Im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren des F1 Ungarn Grand Prix eine besondere Einrichtung für Prostituierte vorbereitet, wonach die Formel 1 Fans Sex mit einer Prostituierten haben konnte.

Man wollte somit Belästigungen von Prostituierten den Fans ersparen und nur denen, die Geschlechtsverkehr haben wollten, somit eine Möglichkeit geben.

Dieses Jahr soll diese 'Prostituiertenaktion' jedoch nicht wiederholt werden, da der Bürgermeister das Sportereignis selbst in den Mittelpunkt stellen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Prostituierte, Ungarn, GP
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?