12.08.01 20:53 Uhr
 103
 

F1 Ungarn GP : Prostituiertenaktion soll nicht wiederholt werden

Im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren des F1 Ungarn Grand Prix eine besondere Einrichtung für Prostituierte vorbereitet, wonach die Formel 1 Fans Sex mit einer Prostituierten haben konnte.

Man wollte somit Belästigungen von Prostituierten den Fans ersparen und nur denen, die Geschlechtsverkehr haben wollten, somit eine Möglichkeit geben.

Dieses Jahr soll diese 'Prostituiertenaktion' jedoch nicht wiederholt werden, da der Bürgermeister das Sportereignis selbst in den Mittelpunkt stellen will.


WebReporter: ste2002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Prostituierte, Ungarn, GP
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?