12.08.01 14:12 Uhr
 952
 

Honda kündigt "revolutionären Motor" für die F1 2002 an

Bei Honda, die BAR und Jordan mit Motoren beliefern, wird bereits mit Hochdruck am neuen Aggregat für die kommende Saison getüftelt. Dann will der weltgrösste Motorenhersteller wieder mit voller Werksunterstützung in die F1 eingreifen.

Eingesetzt werden Werkstoffe wie Magnesium, Titan und Stahllegierungen , die wegen ihrer Stabilität, Hitzeableitung und Leichtgewichtigkeit geschätzt werden, sowie die Nickel-Zink-Chrom-Legierung Inconel die sich besonders für den Auspuff eignet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, Honda
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?