12.08.01 12:51 Uhr
 1.312
 

Mehr bewohnbare Planeten im Universum als bisher gedacht?

Systeme mit zwei Sonnen sind wesentlich häufiger im All zu finden als Sonnensysteme, die unserem System ähneln. Aber bisher ging man davon aus, dass nur in Systemen mit einem Zentralgestirn erdähnliche Planeten entstehen können.

Wissenschaftler der Universität von Maryland zeigten jetzt anhand eines Computermodells, dass Planeten, auf denen Leben existieren könnte, auch in Doppelsternsystemen entstehen können.

Zwar kann diese Theorie noch nicht bewiesen werden, aber die theoretischen Modelle deuten darauf hin. Wenn es wirklich erdähnliche Planeten in Doppelsternsystemen gibt, verdoppelt sich die Wahrscheinlichkeit auf Leben im All.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Planet, Universum
Quelle: app01.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
Türkei: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs - Nazi-Vergleiche bleiben
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?