12.08.01 12:46 Uhr
 23
 

Mindestens 91 Tote und viele Verletzte bei Überfall

In Angola sind bei einem Überfall auf einen mit fast 500 Menschen besetzten Zug mindestens 90 Personen getötet und 146 Personen verletzt worden. Der Zug war über eine Mine gefahren. Er bestand aus Personen- und Tankwaggons, diese fingen sofort Feuer.

Als der Zug stand, fingen Rebellen der Union für die vollständige Unabhängigkeit Angolas UNITA sofort an, auf die Passagiere zu schießen. Da es hier lange Jahre keine Übergriffe der Rebellen gab, galt die Strecke als sicher.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Überfall
Quelle: www.sat1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?