12.08.01 11:56 Uhr
 23
 

Leihmutter wollte nicht abtreiben, nun sucht sie neue Adoptiveltern

Eine Leihmutter aus Großbritannien wurde für 44.000 DM für ein amerikanisches Anwalts-Ehepaar schwanger.

Als sich herausstellte, dass sie Zwillinge bekommt, verlangten sie von ihr, ein Kind davon abzutreiben, weil man nur ein Kind bestellt hatte.

Die Leihmutter wollte das aber nicht aus gesundheitlichen Gründen und nun zog sich das amerikanische Ehepaar aus dem Geschäft zurück. Die Britin sucht nun neue Adoptiveltern für die Zwillinge.

In dem Vertrag zwischen ihnen war bereits die Abtreibung für so einen Fall geregelt. Aber die Auftraggeber ließen sich 5 Wochen für die endgültige Entscheidung Zeit und da war die Schwangere bereits in der 13. Woche und die Sache bereits zu gefährlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Adoptiveltern
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?