12.08.01 11:56 Uhr
 23
 

Leihmutter wollte nicht abtreiben, nun sucht sie neue Adoptiveltern

Eine Leihmutter aus Großbritannien wurde für 44.000 DM für ein amerikanisches Anwalts-Ehepaar schwanger.

Als sich herausstellte, dass sie Zwillinge bekommt, verlangten sie von ihr, ein Kind davon abzutreiben, weil man nur ein Kind bestellt hatte.

Die Leihmutter wollte das aber nicht aus gesundheitlichen Gründen und nun zog sich das amerikanische Ehepaar aus dem Geschäft zurück. Die Britin sucht nun neue Adoptiveltern für die Zwillinge.

In dem Vertrag zwischen ihnen war bereits die Abtreibung für so einen Fall geregelt. Aber die Auftraggeber ließen sich 5 Wochen für die endgültige Entscheidung Zeit und da war die Schwangere bereits in der 13. Woche und die Sache bereits zu gefährlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Adoptiveltern
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt..
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?