12.08.01 11:54 Uhr
 36
 

BMW-Motorsportprominenz auf der Speedweek

BMW-Motorrad-Chef Marco von Maltzan hat in einem Interview anlässlich seines Besuchs des Boxercups auf der Speedweek in Oschersleben klargestellt, dass der Markencup das einzige sportliche Engagement der Marke bleibt.

Gerade nach dem tödlichen Unfall von John Deacon bei der Masters-Rallye und schlechter Presse bei der Dakar-Berichterstattung sei kein Werkseinsatz im Rallyesport geplant. Ebenso wolle man nicht in die neue GP1, der Königsklasse investieren.

Zu der Frage, ob es aufgrund des erfolgreichen Boxer-Cups ein Sonder-Sport-Motorradmodell von BMW geben werde, äusserte er sich ausweichend in Richtung Kleinserie und Zubehör für den derzeitigen Sport-Boxer der Marke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: BMW, Motor, Motorsport
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?