12.08.01 11:54 Uhr
 36
 

BMW-Motorsportprominenz auf der Speedweek

BMW-Motorrad-Chef Marco von Maltzan hat in einem Interview anlässlich seines Besuchs des Boxercups auf der Speedweek in Oschersleben klargestellt, dass der Markencup das einzige sportliche Engagement der Marke bleibt.

Gerade nach dem tödlichen Unfall von John Deacon bei der Masters-Rallye und schlechter Presse bei der Dakar-Berichterstattung sei kein Werkseinsatz im Rallyesport geplant. Ebenso wolle man nicht in die neue GP1, der Königsklasse investieren.

Zu der Frage, ob es aufgrund des erfolgreichen Boxer-Cups ein Sonder-Sport-Motorradmodell von BMW geben werde, äusserte er sich ausweichend in Richtung Kleinserie und Zubehör für den derzeitigen Sport-Boxer der Marke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: BMW, Motor, Motorsport
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Türkischer Nationaltrainer Fatih Terim nach Schlägerei zurückgetreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?