11.08.01 20:02 Uhr
 41
 

Tod durch Bienenstich

Eine 48-jährige Frau aus Klagenfurt hatte bei einem Bienenstock gearbeitet. Eine Biene stach sie in den kleinen Finger. Der Frau wurde etwas später übel und man rief eine Notärztin.

Diese konnte jedoch nicht mehr helfen. Die Frau war tot. Man versuchte noch sie zu reanimieren, aber es half nichts. Die Staatsanwaltschaft will jetzt die Leiche sanitätspolizeilich öffnen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Biene, Bienenstich
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?