11.08.01 17:24 Uhr
 792
 

Hobbybastler kühlt sein Bier mit einem Düsentriebwerk

Um den bekannten Missstand des warmen Bieres zu beheben, ist ein Neuseeländer auf eine verrückte Idee gekommen. Er wollte das ihm aus seiner Jugend geläufige Gesetz umsetzen, dass Wärme abgezogen wird, wenn sich flüssiges zu Gas ausdehnt.

Über einiges Gerümpel in seinem Schuppen kam ihm die Idee, ein Düsentriebwerk zu bauen. Dazu brauchte er lediglich eine Brennkammer, eine Turbine sowie einen Kompressor. All jene Gegenstände hatte er vorrätig oder baute sie selbst.

Der Erfinder ist mit seiner Arbeit durchaus zufrieden. Der Betrieb des Gerätes kostet zwar eine Menge, dafür kühle es aber auch außergewöhnlich gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bier, Hobby
Quelle: www.expeditionzone.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?