11.08.01 15:47 Uhr
 86
 

Fall des Rabattgesetzes: In Reisebüros so gut wie wirkungslos

Auch nach dem Rabattgesetz-Fall wird das Feilschen im Reisebüro keinen Erfolg haben. Reisebüros sind lediglich Vermittler zwischen Reiseveranstaltern und Kunden und haben keinerlei Einfluss auf die Preise der Reisen.

Es ist den Agenturen teilweise sogar vertraglich verboten ihren Kunden Nachlässe zu gewähren. Als Handelsvertreter haben sie nicht die Erlaubnis an den Preisen zu drehen.

Genauso ist es ihnen nicht erlaubt, Sonderzulagen zu den gebuchten Reisen zu geben. Auf Rabatte kann man in Reisebüros nur dann hoffen, wenn das Büro selbstständig für das Reiseprojekt verantwortlich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Reise, Fall, Rabatt, Reisebüro
Quelle: www.verreisen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Mit diesem Trick kann man Hotline-Warteschleifen überspringen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?