11.08.01 14:38 Uhr
 1.122
 

Forscher glauben, einen Impfstoff gegen AIDS gefunden zu haben

Forscher der Universität Oxford glauben in dem seltenen menschlichen Abwehrstoff B12 den Impfstoff gegen AIDS gefunden zu haben. B12 sei in der Lage, verschiedene Ausprägungen von HIV zu eliminieren.

Die Forscher erklären weiterhin, dass sie nun genau verstehen würden, wie B12 arbeitet und aus diesem Grund sei eine Entwicklung des Impfstoffes möglich. B12 an sich greift das HI- Virus derart an, dass dieses das Immunsystem nicht schwächen kann.

Untersucht wurden bei der Studie Langzeitinfizierte, bei welchen die Krankheit noch nicht ausgebrochen ist. Bei allen wurde B12 gefunden, was aufgrund dessen Seltenheit von besonderer Wichtigkeit ist und die Annahmen unterstreicht.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Impfstoff
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?