11.08.01 14:48 Uhr
 22
 

Effenberg: "Ich mache, was ich will!" - entgegen der Vorgaben der Bosse

Stefan Effenberg, der am heutigen Spieltag bei Bayer Leverkusen verletzungsbedingt nicht für seinen Club FC Bayern auflaufen kann, äusserte sich gegenüber einer Zeitung, wie er seine Zukunft in München sieht.

So zeigt er Verständnis, das junge Spieler längerfristige Verträge erhalten, und ältere Spieler, wie er, eher kurzfristige. Auch machte er deutlich, nicht nach dem Willen der Bosse des FC Bayern zu handeln.

Mit 'Ich mache, was ich will' sagt er deutlich, dass er sich nicht verbieten lässt mit anderen Clubs zu verhandeln. Würde er spüren, dass ihm ein ähnliches Schicksal wie seinerzeit Helmer ereilt, würde er sofort gehen.


WebReporter: atlantis2001
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Boss, Vorgabe
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hoden angefasst: Kevin Spacey soll norwegischen Prinzen sexuell belästigt haben
"Wichser!": Til Schweiger über chinesische Nazi-Actionfigur nach seinem Ebenbild
Deutsches Musikprojekt "Schiller" gibt als erste westliche Band Konzert im Iran



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?