11.08.01 13:15 Uhr
 28
 

Freiburg holt erneut Fussballweltmeistertitel im Robocup

In der Klasse der Mittelgrossen Roboter konnte der CS Freiburg seinen Vorjahrestitel "Robocup-Weltmeister" verteidigen. Gegen eine japanische Mannschaft konnten sich die Badener im Finale erfolgreich durchsetzen.

Im Simulationswettbewerb konnte auch eine deutsche Mannschaft einen Preis ergattern. Die Brainstormers aus Karlsruhe verlor das Finale denkbar knapp mit 1:0 gegen ein chinesisches Team. Das bedeutet für die Universitätsmannschaft wieder den 2.Platz.

Bei dem Turnier in Seattle machten 111 Mannschaften mit, die aus 23 Ländern kamen.
Deutschland stellte 14 Mannschaften. Das Interesse war gross, 20.000 Zuschauer verfolgten das einwöchige Turnier, das seit 1997 ausgetragen wird.


WebReporter: WildDigger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Freiburg
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?