11.08.01 11:45 Uhr
 4
 

Mobilfunkkonzern Viag Interkom reduziert Arbeitsplätze

Der Mobilfunkkonzern Viag Interkom wird die Stellenfluktuation von 13% ausnutzen um Arbeitsplätze zu reduzieren.

Laut Unternehmenssprecher werden allerdings keine Kündigungen erfolgen. Man wird nur frei gewordene Arbeitsplätze nicht mehr besetzen, um so eine Anpassung zu erreichen.

Im zweiten Quartal hat Viag Interkom einen Verlust von 105 Mio. Euro gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Mobil, Arbeitsplatz, Mobilfunk
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?