11.08.01 11:15 Uhr
 18
 

Krisenstimmung in Chemnitzer Rathaus

Im Chemnitzer Rathaus, speziell im Oberbürgermeisteramt herrscht Krisenstimmung. Peter Seifert (OB), Rechtsbürgermeister Frank Motzkus und Pressesprecher Andreas Bochmann diskutierten am Freitag in einer Krisensitzung über die aktuelle Lage.

OB Seifert verkündete anschließend seinen Bürgern dass er nicht der Forderung der PDS nachgehe und für die umstrittenen zwei Bürgermeisterposten für Soziales und Finanzen, Neuwahlen festlege.

Der Anwalt der PDS Bartl war daraufhin ziemlich sauer und äußerte sich über den OB: „Herr Seifert regiert wie das Politbüro!“. Man werde laut Aussagen der PDS nicht aufgeben und weiter klagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sachse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krise, Chemnitz, Rathaus
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland
Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jim Carrey ist kaum wieder zu erkennen: Schauspieler wirkt extrem gealtert
Neuer Bundesliga-Fußball kommt nicht mehr von Adidas, sondern von Derbystar
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?