11.08.01 11:15 Uhr
 18
 

Krisenstimmung in Chemnitzer Rathaus

Im Chemnitzer Rathaus, speziell im Oberbürgermeisteramt herrscht Krisenstimmung. Peter Seifert (OB), Rechtsbürgermeister Frank Motzkus und Pressesprecher Andreas Bochmann diskutierten am Freitag in einer Krisensitzung über die aktuelle Lage.

OB Seifert verkündete anschließend seinen Bürgern dass er nicht der Forderung der PDS nachgehe und für die umstrittenen zwei Bürgermeisterposten für Soziales und Finanzen, Neuwahlen festlege.

Der Anwalt der PDS Bartl war daraufhin ziemlich sauer und äußerte sich über den OB: „Herr Seifert regiert wie das Politbüro!“. Man werde laut Aussagen der PDS nicht aufgeben und weiter klagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sachse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krise, Chemnitz, Rathaus
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?