11.08.01 07:14 Uhr
 1.072
 

Einsteins Gehirn in Tupper-Dose durch Amerika transportiert

Nachdem der Pathologe Thomas Harvey das Gehirn des Physik-Genies während dessen Sezierung verschwinden ließ, brachte er es jetzt nach 46 Jahren zurück in die Pathologie von Princetown. Auch ein Auge und das Herz verschwanden damals.

Mehrere Pathologen hatten die Körperteile als Souvenirs gestohlen. Harvey wollte an dem Gehirn Forschungen anstellen. FBI und Wissenschaftler wollten ihm das Gehirn abnehmen. Als er es nicht herausgab, verlor er seinen Job. Jetzt zeigte er Reue.

Er fuhr von die 8400 km Strecke von San-Francisco nach Princetown. Im Gepäck die Tupper-Dose mit Einsteins Gehirn. Es befindet sich jetzt dort, wo es vor 46 Jahren verschwunden war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Amerika, Gehirn, Albert Einstein, Dose
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt
Gravitation - Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie wird 100



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
"Sentinel 1B": Start des Wächtersatelliten geglückt
Gravitation - Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie wird 100


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?