10.08.01 22:51 Uhr
 79
 

Tiffany hat nicht nur an Glas-Lampenschirmen gearbeitet

Heute kennt man Louis Comfort Tiffany vor allem als Glaskünstler, seine Lampenschirme und Vasen sind berühmt. Er gilt als einer der bedeutendsten Künstlers des Jugendstils in Amerika. Doch er konnte noch wesentlich mehr.

Ursprünglich sollte er nach Familientradition auch Juwelier werden, aber ihn zog es zur Malerei. Sein Motto war es, vom Hässlichen das Schöne zu unterscheiden und schöne, dekorative Dinge zu schaffen. Zur Ausbildung reiste er durch Afrika und Europa.

Danach wurde er ein erfolgreicher Innenarchitekt und Designer. Von ihm ist der Entwurf der Inneneinrichtung des Weißen Hauses und auch die Wohnungen von Twain, Vanderbilt und Carnegie wurde von ihm geplant. Das berühmte Glas nannte er 'Favrile'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Glas, Lampe
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?