10.08.01 21:53 Uhr
 15
 

Kläger gegen Microsoft´s Verzögerungstaktik

Das US Justizministerium, ein Hauptankläger im Kartellprozess gegen Microsoft, hat das Berufungsgericht gebeten, Microsoft´s Bitte um Verzögerung einer neuen Anhörung in der ersten Instanz nicht zu entsprechen. Bei dieser neuen Anhörung geht es abermals um das Strafmaß, das den als Monopolisten schuldig befundenen Software-Giganten Microsoft auferlegt werden soll.

Microsoft selbst hat das Berufungsgericht gebeten, den Fall weiter an den Obersten Gerichtshof zu geben. Die Kläger forderten das Gericht auf, einen neuen mit diesem Fall betrauten Richter zu benennen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Verzögerung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kosovo: Serbischer Politiker Oliver Ivanovi? bei Attentat getötet
"Fast schon zynisch": Rechtsextreme beantragen Vormundschaft von Flüchtlingen
Cranberries-Sängerin hinterließ kurz vor ihrem Tod Mailbox-Nachricht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?