10.08.01 21:53 Uhr
 15
 

Kläger gegen Microsoft´s Verzögerungstaktik

Das US Justizministerium, ein Hauptankläger im Kartellprozess gegen Microsoft, hat das Berufungsgericht gebeten, Microsoft´s Bitte um Verzögerung einer neuen Anhörung in der ersten Instanz nicht zu entsprechen. Bei dieser neuen Anhörung geht es abermals um das Strafmaß, das den als Monopolisten schuldig befundenen Software-Giganten Microsoft auferlegt werden soll.

Microsoft selbst hat das Berufungsgericht gebeten, den Fall weiter an den Obersten Gerichtshof zu geben. Die Kläger forderten das Gericht auf, einen neuen mit diesem Fall betrauten Richter zu benennen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Verzögerung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?