10.08.01 20:49 Uhr
 5
 

Lehman: US- Internet-Werbemarkt stagniert

Holly Becker, Analystin bei Lehman Brothers, glaubt, dass der amerikanische Internetwerbemarkt für die meisten davon abhängigen Unternehmen in diesem Jahr ein Desaster werden wird. Becker geht davon aus, dass die Umsätze im US-Internet-Werbesektor in diesem Jahr um 7 Prozent fallen werden auf 5,44 Mrd. Dollar. Bislang gehen die Prognosen durchschnittlich davon aus, dass es zu einem Anstieg um 22 Prozent kommen wird.

Was die Sache aber richtig verschlimmert ist der Erfolg von AOL Time Warner. AOL soll dieses Jahr bei den Werbeeinnahmen um 30 Prozent zulegen können und damit 50 Prozent Marktanteil erreichen. Bei einem Plus von 30 Prozent für AOL bleibt für den Rest ein Minus von 28 Prozent über. Wahrlich keine guten Aussichten.

Für die kommenden Jahre rechnet Becker aber mit einer Wiederaufnahme des Wachstum im „20 Prozent-Plus“ Bereich aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Internet
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?