10.08.01 20:18 Uhr
 306
 

Gerhard Schröder: Warum er die Arbeitslosigkeit nicht senken kann

Unser Bundeskanzler wird sein Versprechen, die Arbeitslosenzahl in Deutschland auf 3,5 Mio zu reduzieren, nicht einhalten können. Grund dafür sind nicht 'wir', sondern die allgemeine Wirtschaftsschwäche in Amerika und Japan.

Bei uns im Land stimme die Situation, so der Kanzler im Interview. Trotzdem steht er weiterhin zu seinem Wort, auch wenn es nun, aufgrund der schlechten Rahmenbedingungen etwas länger dauern könnte, es in die Realität umzusetzen.

Schröder sieht keinen Anlass zur Kritik an seiner derzeitigen Politik. Die Möglichkeit neue Schulden zu machen, um die Wirtschaft in Deutschland anzukurbeln, wird von ihm jedoch definitiv ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sleep disorder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Gerhard Schröder, Arbeitslosigkeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Gerhard Schröder wettert gegen "Familie Lafontaine"
Altkanzler Gerhard Schröder findet Wirtschaftspläne von Donald Trump richtig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Gerhard Schröder wettert gegen "Familie Lafontaine"
Altkanzler Gerhard Schröder findet Wirtschaftspläne von Donald Trump richtig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?