10.08.01 15:13 Uhr
 420
 

Manuskripte zu DDR Propagandasendung leben im Internet auf

Man kann sich streiten über Sinn und Unsinn solcher Propaganda-Magazine. Aber jetzt, als sich der Mauerbau das 40. Mal jährt, sind im Internet Manuskripte zur Propagandasendung der 'Schwarze Kanal' aufgetaucht.

Das ganze wurde vom Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam ermöglicht. Es umfasst alles in allem Beiträge und Berichte zu über 1500 Sendungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, DDR, Propaganda
Quelle: seite1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"
Kenia: Politikerin fordert Sex-Verweigerung, um Wahlbeteiligung zu steigern