10.08.01 15:13 Uhr
 420
 

Manuskripte zu DDR Propagandasendung leben im Internet auf

Man kann sich streiten über Sinn und Unsinn solcher Propaganda-Magazine. Aber jetzt, als sich der Mauerbau das 40. Mal jährt, sind im Internet Manuskripte zur Propagandasendung der 'Schwarze Kanal' aufgetaucht.

Das ganze wurde vom Deutschen Rundfunkarchiv in Potsdam ermöglicht. Es umfasst alles in allem Beiträge und Berichte zu über 1500 Sendungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, DDR, Propaganda
Quelle: seite1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: 14-jähriger Junge von Männern mit südländischem Aussehen ausgeraubt
Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?