10.08.01 14:37 Uhr
 131
 

Delphi: mitdenkendes Auto informiert nach Unfall den Rettungsdienst

Der Automobil-Zulieferer Delphi
Automotive Systems, wird auf der diesjährigen Messe IAA in Frankfurt ein in gewisser Weise mitdenkendes Fahrzeug vorstellen. Realisiert wird dieses mit einem System namens ISS - dem Integrierten
Sicherheitssystem.

Der Fahrer soll in jeder Situation, so weit es geht, unterstützt werden. Das ISS unterscheidet zwischen 5 verschiedenen Phasen, in denen sich das Auto befinden kann: normal, Warnung, Kollision vermeidbar und nicht vermeidbar sowie nach einem Unfall.

In den ersten 2 Zuständen, wird der Fahrer über Augen- und Atemkontrolle auf Müdigkeit überwacht; bei Kollisionsgefahr werden Ausweich-Manöver unterstützt und nach einem Unfall wird automatisch der Rettungsdienst mit Positionsdaten des Autos versorgt.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Unfall, Rettung, Rettungsdienst
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?