10.08.01 14:26 Uhr
 3
 

Credit Suisse First B. will Anteil an IPO-Gewinnen

Wie das Wall Street Journal berichtete, erklärte der Vorstand George Coleman der Investmentbank Credit Suisse First Boston (CSFB) gegenüber institutionellen Anlegern, die Bank fordere von den Unternehmen 33,0 Prozent ihrer IPO Gewinne. Diese sollen in Form von Wertpapier-Handelskommissionen an die Bank zurückgezahlt werden.

Das US-Anwaltsbüro, die Securities and Exchange Commission und die National Association of Securities Dealers (NASD) ermitteln gegen diese überhöhten Kommissionen im Austausch für die Zuteilung von IPO Aktien. Coleman und andere Betroffene leugnen jedes Fehlverhalten. CSFB wollte diese Anschuldigung nicht kommentieren.

Die Aktien stiegen am Donnerstag in New York um 0,17 Prozent und schlossen bei 5,97 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Anteil, IPO
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?