10.08.01 14:26 Uhr
 3
 

Credit Suisse First B. will Anteil an IPO-Gewinnen

Wie das Wall Street Journal berichtete, erklärte der Vorstand George Coleman der Investmentbank Credit Suisse First Boston (CSFB) gegenüber institutionellen Anlegern, die Bank fordere von den Unternehmen 33,0 Prozent ihrer IPO Gewinne. Diese sollen in Form von Wertpapier-Handelskommissionen an die Bank zurückgezahlt werden.

Das US-Anwaltsbüro, die Securities and Exchange Commission und die National Association of Securities Dealers (NASD) ermitteln gegen diese überhöhten Kommissionen im Austausch für die Zuteilung von IPO Aktien. Coleman und andere Betroffene leugnen jedes Fehlverhalten. CSFB wollte diese Anschuldigung nicht kommentieren.

Die Aktien stiegen am Donnerstag in New York um 0,17 Prozent und schlossen bei 5,97 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Anteil, IPO
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt
Jan Böhmermann als erster deutscher Comedian in US-Talkshow


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?