10.08.01 13:44 Uhr
 82
 

Drahtloser Internetzugang: Jetzt der Konkurs

Der drahtlose ISP-Anbieter Ricochet, mußte seinen Dienst einstellen.
Trotz einer Umstrukturierung, konnte die Firma nicht mehr vor der Pleite gerettet werden.

Ricochet bot seinen Kunden drahtlose Internetzugänge für 75 Dollar monatlich an.
Etwa schuhkastengroß waren die Einwahlpunkte, die im ganzen Stadtgebiet von Seatlle und Washington an Masten und Straßenlaternen befestigt waren.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schaltete das Unternehmen wie geplant das Funknetz aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Konkurs
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?