10.08.01 12:46 Uhr
 734
 

Bestätigt: Als ausgestorben geltendes Huhn landete im Kochtopf

Wie vor einiger Zeit schonmal berichtet, schossen Jäger auf Waigeo ein Buschhuhn, welches seit 60 Jahren als ausgestorben galt.

Nun bestätigten holländische Forscher, daß es sich wirklich um ein 'Aepypodius Bruijnii' handelt. Obwohl man schon nach weiteren Exemplaren suchte, blieb man bisher erfolglos.

Das, was nach dem Verspeisen des Vogels durch den Jäger noch übrig blieb und als Grundlage der Bestimmung in Holland diente, soll nun einem Museum in Waigeo übergeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Huhn
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?