10.08.01 11:49 Uhr
 186
 

Sexuelle Belästigung mit Hilfe der Polizei

In Michigan wurde bekannt, dass 90 Beamte der dortigen Polizei, die privaten Daten aus der Polizeidatenbank dazu genutzt haben, Frauen sexuell zu belästigen und Konkurrenten zu behindern.

1967 wurde diese Datenbank für eine bessere Aufklärung von Straftaten eingeführt. Die Beamten, haben mit einem allgemeinen Login, Zugriff auf FBI-Daten.

Dadurch gestaltet sich die Aufklärung schwierig und auch wenn es zu einer Strafe kommen sollte, so würde diese sehr gering ausfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkdante
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Hilfe, Belästigung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?