10.08.01 10:28 Uhr
 12
 

Dorf evakuiert nach Lawinenabgang

Ein kleines Dorf in Graubünden nahe der österreichischen Grenze musste nach einem Lawinenabgang teilweise evakuiert werden. Die in der Landessprache 'Rüfen' genannte Gesteinsmasse blockierte die Ausfahrtstraße aus dem Dorf.

Rund 30 Zentimeter Steine bedeckten die Straße zwischen Strada und Martina und blockierten den Verkehr. 12 Bewohner mussten ihr Häuser verlassen. Ein Beobachterteam analysierte die Lage vom Hubschrauber aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dorf, Lawine
Quelle: www.azonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?