10.08.01 10:20 Uhr
 425
 

War das Wasser von Anfang an auf der Erde? - Forscher klären auf

Grundlage aller Betrachtungen ist das D/H-Verhältnis, welches das Verhältnis von schwerem zu leichtem Wasserstoff angibt. Weiter geht man davon aus, dass Sonne und Erde aus einem Protonnebel entstanden, welcher überall das gleiche D/H-Verhältnis hatte.

Aufgrund der Unterschiede von Deuterium und leichten Wasserstoff reagieren beide anderes und es kommt zu Verschiebungen im D/H Verhältnis. Dies gibt Aufschluss über die Historie des Wassers.

Da der Eisblock, welcher in den Protonnebel eindrang, ein D/H Verhältnis von 80 auf der Erde gebracht haben dürfte, müssen spätere Kollisionen mit Asteroiden dieses Verhältnis auf den heutigen Stand von 149 erhöht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wasser, Erde, Anfang
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?