10.08.01 08:48 Uhr
 30
 

"In die Kinderzimmer muss Kultur" - Arbeitsloser wird zum Liedermacher

Erwin Schulz (51) begeistert sich schon seit seiner Kindheit für Musik. Nach zweijähriger Arbeitslosigkeit, davor war er 35 Jahre in der Industrie tätig, will er jetzt diese Begeisterung in bare Münze umwandeln.

Insgesamt 18 Kinderlieder hat er bisher getextet, komponiert und mit Freunden gesungen. Und die Ideen für 150 weitere Lieder liegen schon vor. Was fehlt sind die fertig gepressten CD´s. Erst dann kann es erst richtig losgehen.

Erwin Schulz will seine Lieder, welche über das Leben von Tieren, über das Verhalten im Straßenverkehr oder über das tägliche Zähneputzen handeln, persönlich in Kindergärten und Schulen vorstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kultur, Arbeit, Arbeitslose
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie isst in Kambodscha lokale Spezialitäten wie Taranteln
Sängerin Lauryn Hill wird mit 41 Jahren Großmutter
"Pastewka"-Serie wird auf Amazon Prime fortgesetzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?