10.08.01 08:28 Uhr
 65
 

Polizei richtet Not-Fax für gehörgeschädigte Menschen ein

Menschen mit Gehör- oder Sprachproblemen hatten bisher Schwierigkeiten, wenn sie in Notfällen die Polizei benachrichtigen wollten. Aus diesem Grund hat das Polizeipräsidium in Bochum ein Fax-Empfangsgerät eingerichtet.

So können sich zukünftig auch Menschen mit Behinderungen des Gehörs oder der Sprache direkt an die Polizeidienststelle wenden ohne auf die Hilfe Dritter angewiesen zu sein.

In Zusammenarbeit der örtlichen Gehörlosenverbände und der Polizei wurden die Mitglieder bereits über die Notrufnummer des Fax-Gerätes informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Mensch, Not
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?