10.08.01 07:32 Uhr
 695
 

Künstliches Erdbeben durch Kinderhüpfen ?

Einmal mehr wird ein kurioser Rekord für das Guinnes-Buch geplant. Wir alle kennen die Theorie, dass die gesamte chinesische Bevölkerung durch einen kontrollierten Hüpfer ein Erdbeben auslösen könnte. Nun soll wohl Klarheit geschaffen werden.

Schon 3.500 Schulen haben sich in Großbritannien für einen skurrilen Versuch gemeldet. Ihre Schüler sollen am 7. September zu einer vorbestimmten Zeit auf dem Schulhof herumspringen und so seismische Schwingungen auslösen.

Das resultierte Beben wird von Seismologen der Geologischen Gesellschaft gemessen. Das Ergebnis wird im Guinness-Buch dokumentiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: primera
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Erdbeben
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?