10.08.01 06:33 Uhr
 11
 

Reisebus rammte Wohnwagen - 32 Verletzte, 7 schwer, 4 lebensgefährlich

Der Fahrer eines Reisebusses in der Nähe des Grand Canyons (US-Bundesstaat Arizona) bückte sich nur kurz, um etwas aufzuheben, da überquerte der Bus den Mittelstreifen der Straße und rammte einen Wohnwagen, welcher von einem Van gezogen wurde.

Von den 52 Insassen des Busses wurden 11 Personen schwer verletzt, davon schweben mindestens 4 Menschen in Lebensgefahr.

Insgesamt wurden 32 Menschen verletzt, den 6 Insassen des Vans ist nichts geschehen.


WebReporter: Biscayne
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Reise, Gefahr, 7, Verletzte
Quelle: www.msnbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?