10.08.01 00:03 Uhr
 31
 

Wasserqualität in USA schlecht wie nie zuvor

Mitlerweile besteht ein Gesundheitsrisiko beim Baden an vielen Stränden der USA, wie zum Beispiel Miami Beach oder Key West. Nach Expertenmeinung müssten diese Strände sofort gesperrt werden.

Auch in Dänemark und Schweden finden sich Bakterien in den Küstenregionen, die im Extremfall schon nach 48 Stunden zum Tod führen können.

An den deutschen Stränden und in Südeuropa sieht es dagegen deutlich besser aus. Hier kann man unbedenklich baden gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: genfrosch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Wasser
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?