09.08.01 22:02 Uhr
 225
 

Bayer: 14 Milliarden Mark vernichtet / 15 Schließungen sollen folgen

Nach dem Debakel mit dem Medikament Lipobay zieht Bayer die Konsequenzen. 14 Milliarden Mark an Aktienwert wurden in kürzester Zeit vernichtet, da der Kurs an der Börse um 17 Prozent abrutschte.

Jetzt will Bayer 1800 Stellen streichen, 15 Produktionsstätten sollen den Betrieb einstellen.

Kritik am Konzern wurde außerdem laut, weil Bayer in Deutschland nur sehr unzureichend über die Gefahr das Medikamentes Auskunft gab. In Amerika jedoch sind Warnungen schon seit ein paar Tagen im Umlauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: genfrosch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayer, Milliarde, 14, Schließung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?