09.08.01 20:46 Uhr
 50
 

Neue Rechtschreibregeln finden nur wenig Resonanz

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts OGM ergab, dass bisher nur 15 Prozent der Österreicher die neuen Rechtschreibregeln anwenden. Allerdings ist die Zahl gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Um genau 13 Prozent.

28 Prozent haben es aber vor, demnächst ihre Schreibweise zu ändern und sich an die neue Reform anzupassen. Die Mehrheit mit 55 Prozent ist strikt dagegen und will auch weiterhin die alte Schreibweise anwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Recht
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?