09.08.01 18:04 Uhr
 23
 

Rot-Grün hat absichtlich CDU-entlastende Leuna-Akten zurückgehalten

Ein 10-seitiges Dokument, dass am Dienstag im Parteispendenausschuss besprochen wurde, ist angeblich absichtlich zurückgehalten worden, da es Unions-entlastende Daten enthält - die Regierung gibt es sogar zu!

Obwohl keinerlei Hinweise für illegale Spendengelder gefunden werden konnten, liess die Bundesregierung absichtlich weitersuchen, wohl um das schadende Gerücht über einen vermuteten Spendenskandal am Leben zu halten.

Der EU gegenüber teilte man alles korrekt mit und das entlastende Material wurde übersandt, um weiterhin in den Genuss von Subventionen kommen zu können.


WebReporter: genfrosch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Grün, Leuna
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?