09.08.01 16:27 Uhr
 46
 

Mann schüttelte Säugling der Ex-Freundin zu Tode

Achteinhalb Jahre Haft hat die Kölner Staatsanwaltschaft für einen 22-jährigen gefordert. Er soll den 15-Monate alten Säugling seiner Ex-Freundin zu Tode geschüttelt haben.

Das Baby wurde in die Kölner Universitätsklinik eingeliefert und starb am 14. Dezember. Auch die zweijährige Schwester des Kindes soll der Angeklagte mehrere Male mißhandelt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Ex, Freund, Ex-Freund, Säugling
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Tory-Abgeordneter leistet bei Anschlag als einziger erste Hilfe
London: Attentäter dem Geheimdienst bekannt und in Großbritannien geboren
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei erbost über Laptop-Verbot für Direktflüge aus Istanbul in die USA
London: Tory-Abgeordneter leistet bei Anschlag als einziger erste Hilfe
Empörung über Tweet von Donald Trumps Sohn nach Anschlag in London


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?