09.08.01 14:23 Uhr
 64
 

Breitband Satelliten-Service wurde eingestellt

Die Internetagentur Schott hat ihren Breitband-Satelliten-Service eingestellt. Ausfälle, Überlastungen und Ärger mit der Software führten schon seit Monaten zu Mißstimmungen bei den Kunden.

Die Kündigung wurde Rückwirkend zum 31.07.2001 verkündet. Von der Betreiber-Gesellschaft CBS wurde der Reseller Schott anscheinend auch nicht davon in Kenntnis gesetzt, daß der österreichische Starspeeder-Reseller von Netz genommen wurde.

Es soll auch Zahlungsprobleme gegeben haben. Schott droht der CBL jetzt mit rechtlichen Schritten. Der Reseller Vertrag wurde gekündigt. Den Kunden werden seit August keine Beiträge mehr abgebucht.


WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Service, Satellit, Breitband
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?