09.08.01 14:18 Uhr
 105
 

Der wohl dreisteste Autodieb Deutschlands

Schon ganz schon dreist der junge Mann, der sich bei einer Spedition als Fahrer vorstellte. Seine erste Alleinfahrt nutzt er dann, um LKW samt Ladung verwinden zu lassen.

Bei einer Düsserdorfer Firma, einen LKW Iveco mit Ladung Textilien der Marke Esprit und Armani sowie Gärtnereibedarf. Kurze Zeit später in Leverkusen, ein Mercedes Sprinter mit 116 Päckchen.

Einer der geschädigten Spediteure meinte, er hätte es ihm nicht zugetraut. Die Kripo findet heraus, der Führerschein ist gefälscht. Die Spediteure wollen jetzt Plakate verteilen, damit der Dieb geschnappt wird.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Autodieb
Quelle: www.expres.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?