09.08.01 13:50 Uhr
 24
 

Leichtathletik WM - Buß und Schultz sollen keine Prämien bekommen

Der Weltmeister im Hochsprung, Martin Buß und der 400m-Weltmeister Ingo Schultz müssen wohl auf ihre Siegprämie verzichten.

Sie sollen nicht an den mindestens zwei Dopingkontrollen im Training teilgenommen habe. Diese Kontrollen sind ein Jahr vor dem Wettkampf notwendig. Schultz hat nur an einer Kontolle teilgenommen.

Kurios ist, daß man die Kontrollen nicht selber steuern kann, sondern die Kontolleure sich von alleine anmelden. Schultz würden dadurch rund 134000 DM durch die Lappen gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Leichtathletik, Prämie, Leichtathlet
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?