09.08.01 13:35 Uhr
 0
 

Teva-Generika erhält FDA-Genehmigung

Die israelische Teva Pharmaceutical Industries Ltd. erhielt von der U.S. Food and Drug Administration (FDA) die versuchsweise Marktzulassung seiner generischen Version des Bristol Myers Squibb Medikaments Buspar. Das Präparat dient der Behandlung von Angstzuständen und Depressionen. Die Genehmigung bezieht sich auf die 15 mg HCL Tabletten. Die Version mit 5 mg und 10 mg Tabletten wurde bereits zeitweise gebilligt.

Ende September endet der Patentschutz für dieses Generika. Dann kann Teva ihr Produkt auf den Markt bringen. Die jährlichen Peak-Sales dieser 15 mg Version werden für die USA auf 395,0 Mio. Dollar geschätzt.

Die Aktien stiegen an der Nasdaq um 1,96 Prozent und schlossen am Mittwoch bei 68,77 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Genehmigung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?